Angebote zu "Souveränität" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Fratzen der Souveränität
31,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fratzen der Souveränität ab 31.99 € als Taschenbuch: Wie Überzeugungsarbeit das Politische zerstört Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Philosophie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Fratzen der Souveränität
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fratzen der Souveränität ab 15.99 € als epub eBook: Wie Überzeugungsarbeit das Politische zerstört. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Philosophie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Fratzen der Souveränität
31,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fratzen der Souveränität ab 31.99 EURO Wie Überzeugungsarbeit das Politische zerstört Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Fratzen der Souveränität
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fratzen der Souveränität ab 15.99 EURO Wie Überzeugungsarbeit das Politische zerstört. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
'Fratzen der Souveränität'
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, Note: keine, , 111 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Überzeugung verbreiten zu müssen, heisst, ihre Unglaubwürdigkeit zu reflektieren, sowohl als Individuum wie als Gruppe. So weit sich dieser Unglaubwürdigkeit bewusst zu sein, dass der Zweifel an dem, wovon man sich erfüllt glaubt, durch Überzeugungsarbeit unterbunden und dieses Unterbundenhaben offensiv kommuniziert werden muss. Wenn Wahrheit 'der Anfang des Gedankens ist' (Hannah Arendt) und nicht das Resultat, heisst das aber: Sie ist kein Besitz, den man verfügt und durch Überzeugungsarbeit anderen eintrichtert, die es sich notgedrungen zueigen machen und das unaufgelöst Zweifelhafte, durch Bekundung, Allianz, Fortzeugung ausagieren. - Eben dies ist aber Realität. Der deprimierende Konformismus, die schleichende Entpolitisierung der (und durch die) politischen Akteure und ihrer Gläubiger vor den Empfangsgeräten, die wahnhafte ausschliessliche Rückwendung auf die Erwerbsnatur, die Auffassung des Politischen als Mangelverwaltung ... offenbaren nicht nur die gänzliche Abwesenheit von politischer Philosophie, sondern vor allem die Abwesenheit eines originär politischen Willens, dem die Konstruktion und Konstitution der Gesellschaft als des Künftigen noch Thema wäre. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
'Fratzen der Souveränität'
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, Note: keine, , 111 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Überzeugung verbreiten zu müssen, heißt, ihre Unglaubwürdigkeit zu reflektieren, sowohl als Individuum wie als Gruppe. So weit sich dieser Unglaubwürdigkeit bewusst zu sein, dass der Zweifel an dem, wovon man sich erfüllt glaubt, durch Überzeugungsarbeit unterbunden und dieses Unterbundenhaben offensiv kommuniziert werden muss. Wenn Wahrheit 'der Anfang des Gedankens ist' (Hannah Arendt) und nicht das Resultat, heißt das aber: Sie ist kein Besitz, den man verfügt und durch Überzeugungsarbeit anderen eintrichtert, die es sich notgedrungen zueigen machen und das unaufgelöst Zweifelhafte, durch Bekundung, Allianz, Fortzeugung ausagieren. - Eben dies ist aber Realität. Der deprimierende Konformismus, die schleichende Entpolitisierung der (und durch die) politischen Akteure und ihrer Gläubiger vor den Empfangsgeräten, die wahnhafte ausschließliche Rückwendung auf die Erwerbsnatur, die Auffassung des Politischen als Mangelverwaltung ... offenbaren nicht nur die gänzliche Abwesenheit von politischer Philosophie, sondern vor allem die Abwesenheit eines originär politischen Willens, dem die Konstruktion und Konstitution der Gesellschaft als des Künftigen noch Thema wäre. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe